Menü

Facharztanerkennung / Zusatzbezeichnung

Antragsstellung

Wenn Sie sich zur Weiterbildungsprüfung anmelden möchten, sollten Sie sich zunächst an den Sitzungsterminen des Ausschusses „Ärztliche Weiterbildung“ orientieren. Eine Entscheidung des Ausschusses „Ärztliche Weiterbildung“ können wir nur dann zusichern, wenn Ihr Antrag mit den erforderlichen Unterlagen zwei Wochen vor der nächsten Ausschuss-Sitzung vollständig vorliegt:

Ausschuss-Sitzung Abgabefrist
20.11.2018 02.11.2018
22.01.2019 04.01.2019
26.02.2019 08.02.2019
02.04.2019 15.03.2019
21.05.2019 03.05.2019
02.07.2019 14.06.2019
13.08.2019 26.07.2019
01.10.2019 13.09.2019
19.11.2019 01.11.2019
21.01.2020 03.01.2020


Informationen zur Prüfungsorganisation


Prüfungstermin

Wir gehen bei Ihrer Anmeldung davon aus, dass Sie die Prüfung zeitnah absolvieren möchten. Aus diesem Grund beginnen wir mit der Terminplanung umgehend nach Erteilung der Zulassung. Es ist daher unbedingt erforderlich, dass Sie uns wichtige Termineinschränkungen bereits bei der Antragstellung mitteilen. Einschränkungen, die nach der Sitzung des Ausschusses "Ärztliche Weiterbildung" bei uns eingehen, können wir nicht mehr berücksichtigen.

Bei den Termineinschränkungen handelt es sich nicht um die Angabe von Wunschterminen, sondern vielmehr um Einschränkungen, die aus wichtigem Grund erfolgen. Diese Gründe können sein: Entbindungstermin, Stellenwechsel, Kongresse, fest gebuchte Fortbildungsveranstaltungen oder Auslandsurlaube.

Sollten Sie wegen eines Stellenwechsels den Kammerbereich der Ärztekammer Bremen verlassen, nehmen Sie bitte frühzeitig Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne.


Prüfungseinladung

Sobald wir die Zusage der Prüfer für einen Termin haben, werden wir Ihnen die Prüfungseinladungen zuschicken. Dabei gewährleisten wir, dass die Einladung spätestens zwei Wochen vor dem Prüfungstermin auf den Postweg gebracht wird. Wir bitten Sie, den Eingang des Einladungsschreibens bei uns telefonisch zu bestätigen. Der Prüfungstermin ist verbindlich und kann nur noch bei Nachweis eines ausreichenden Grundes (Weiterbildungsordnung § 14 Abs. 6) abgesagt werden. Jedes sonstige Fernbleiben wird als „nicht bestandene“ Prüfung gewertet.


Prüfungsbescheid

Nach bestandener Prüfung wird Ihnen Ihre Urkunde mit zwei beglaubigten Kopien vom Prüfungsvorsitzenden überreicht. Wurde die Prüfung nicht bestanden, bekommen Sie einen schriftlichen Ablehnungsbescheid zugesandt. In diesem sind die wesentlichen Fragenkomplexe Ihrer Prüfung aufgeführt sowie der Zeitpunkt, wann Sie sich frühestens zur erneuten Prüfung anmelden können und welche Auflagen hiermit verbunden sind.

Ansprechpartner

Daniela Poggensee

Daniela Poggensee

Tel. 0421/3404-221

Lisa Biniasz

Lisa Biniasz

Tel. 0421/3404-223

Heide Bohlen

Heide Bohlen

Tel. 0421/3404-220

Susanne Freitag

Susanne Freitag

Tel. 0421/3404-222

 

pfeil Impressum
pfeil Datenschutz