Menü

Weiterbildungsbefugnis

Befugniserteilung

Wichtige Voraussetzung für eine Weiterbildungsbefugnis: Eine mehrjährige Berufserfahrung nach Abschluss der entsprechenden Weiterbildung. Diese mehrjährige Tätigkeit gilt grundsätzlich als belegt, wenn der zeitliche Umfang der Berufserfahrung der Mindestweiterbildungszeit des entsprechenden Gebietes entspricht.

Wenn Sie eine Weiterbildungsbefugnis oder die Zulassung als Weiterbildungsstätte beantragen möchten, beraten wir Sie gerne.

Für den Umfang der Befugnis ist maßgebend, inwieweit die an Inhalt, Ablauf und Zielsetzung der Weiterbildung gestellten Anforderungen durch den befugten Arzt unter Berücksichtigung des Versorgungsauftrages, der Leistungsstatistik sowie der personellen und materiellen Ausstattung der Weiterbildungsstätte erfüllt werden können. Die Anträge auf Erteilung einer Weiterbildungsbefugnis und auf Zulassung als Weiterbildungsstätte werden zunächst durch den Ausschuss „Ärztliche Weiterbildung“ beraten, der eine Empfehlung an den Vorstand abgibt. Der Vorstand entscheidet, ob die Befugnis zur Weiterbildung oder die Zulassung als Weiterbildungsstätte erteilt wird.

Eine Beratung in der nächsten Sitzung des Ausschusses „Ärztliche Weiterbildung“ sichern wir Ihnen zu, wenn uns Ihr Antrag mit allen Unterlagen 14 Tage vorher vorliegt. Die nächsten Termine:

Ausschuss-Sitzung Abgabefrist
 22.01.2019  04.01.2019
 26.02.2019  08.02.2019
 02.04.2019  15.03.2019
 21.05.2019  03.05.2019
 02.07.2019  14.06.2019
 13.08.2019  26.07.2019
 01.10.2019  13.09.2019
 19.11.2019  01.11.2019
 21.01.2020  03.01.2020
   

 

Ansprechpartner

Barbara Feder

Barbara Feder

Tel. 0421/3404-241

Heide Bohlen

Heide Bohlen

Tel. 0421/3404-220

Susanne Freitag

Susanne Freitag

Tel. 0421/3404-222

Lisa Biniasz

Lisa Biniasz

Tel. 0421/3404-223

 

pfeil Impressum
pfeil Datenschutz